Der BitCoal Überblick: Was ist BitCoal?

In diesem Beitrag möchte ich einen Überblick über die Kryptowährung BitCoal geben. Es wird darauf eingegangen, was BitCoal ist, welche Besonderheiten die Währung aufweist und es sollen ein paar grundlegende Fragen zum Mining beantwortet werden.

Was ist BitCoal?

BitCoal ist eine Kryptowährung die auf dem CryptoNote Algorithmus basiert. Dadurch ist eine hohe Anonymität gewährleistet, denn die BitCoal Transaktionen können nicht öffentlich nachverfolgt werden. Der Sender und der Empfänger einer Transaktion, sowie der genaue Transaktionsbetrag ist in der Blockchain, nicht nachvollziehbar, außer man ist im Besitz eines der beiden privaten Schlüssel.

Zudem ist BitCoal geschaffen worden um mit wenig technischen KnowHow benutzbar zu sein. Die GUI-Wallet wird neben dem Senden und Empfangen von COAL auch zum minen benutzt.

Die offizielle Homepage der Kryptowährung ist getbitcoal.org.

Kann man BitCoal minen?

BitCoal mining ist mit der BitCoal-GUI-Wallet möglich. Die Wallet kann auf GitHub herunter geladen werden. Der Mining-Algorithmus ist so ausgelegt, dass er eine große Menge an Speicher benötigt. Dadurch wird mining mit einem ASIC weniger effektiv und es lohnt sich daher eher BitCoal auf einem normalen PC zu minen. Wie das Mining funktioniert, könnt  ihn meinem BitCoal Mining Tutorial nachlesen. Das Mining erfolgt immer über einen Mining Pool. Zur Zeit gibt es 2 große Mining Pools: Democats (stratum+tcp://pool.democats.org:45600) und MyPool (stratum+tcp://mine.coal.mypool.online:7703).

Wo wird BitCoal gehandelt?

BitCoal kann an der Kryptobörse Cryptopia (Reflink) gehandelt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann BitCoal nur in Bitcoin getauscht werden. Ein direkter Tausch in andere Kryptowährungen und Fiat-Geld ist noch nicht möglich.

Wieviel Coins kann es geben?

BitCoal ist auf 12,5 Millionen Coins beschränkt. Mehr können nicht erzeugt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.